Foto-0009 spaltensturz_italiener_24.04.2010

Am 24.04.2010 um 10.29  wurde die Bergrettung Prägraten über die Leitstelle Tirol alarmiert. Grund der Alarmierung war ein Spaltensturz im Bereich des Mullwitzkeeses in einer Höhe von 3.180 m. NAH Christophorus 7 flog direkt zur Unfallstelle um sich einen Überblick zu verschaffen. In der Folge wurden 2 Mann der Bergrettung Prägraten darunter EL Steiner Friedl zur Unfallstelle geflogen.

Der ca. 15 Meter in eine Längsspalte eingefahrene Italiener wurde in der Folge von der Crew des C7 (Markus Seidl, Helmut Rotschopf, Dr. Andi Totschnig), der Bergrettung Prägraten a.G. (Friedl Steiner u. Siegfried Kratzer), und des in unmittelbare Nähe des Unfallortes vorbeikommenden Venediger-Bergführers Sigi Hatzer geborgen. Der Italiener überlebte den Absturz unverletzt.

Prominenter Beobachter der Bergeaktion : Peter Habeler aus Mayrhofen

Der Dank gilt an die Crew des C7,  an alle Retter, insbesondere aber auch an die Bergrettungsmänner im Tal, die unverzüglich in großer Zahl die Einsatzbereitschaft hergestellt hatten.

Foto-0010

Einsatzpilot Markus Seidl, Stützpunkt C7 in Lienz

Nachfolgend die Berichte einiger Printmedien, mit unterschiedlicher Darlegung, wer den Italiener nun geborgen hat. Für uns nicht so wichtig, Hauptsache der Italiener hat den Sturz überlebt, und ist wie wir,  und alle anderen an diesem Tag gesund nach Hause gekommen.

Artikel Kronen Zeitung

Artikel Tiroler Tageszeitung

Artikel Kleine Zeitung

Artikel Kronen Zeitung 28.04.2010

oe24.at 27.04.2010

Osttiroler Bote 29.04.2010