Madeleine u. Bruno Jelk, Bezirksleiter Pete Ladstätter, Ortsstellenleiter Siegfried Kratzer, Kassierin Julia Egger und Obmann Prägraten Alpin Yannik Hatzer



Bruno Jelk spannte den Bogen seines Vortrages von seiner 34 jährigen Tätigkeit als Rettungschef bei der Air-Zermatt,  bis hin zum Aufbau des Flugrettungswesens in Nepal. Besonders gefordert wurde er bei der Winterolympiade in Sotschi im Februar 2014, wo er als Berater für die Lawinensicherheit der Rennstrecken zuständig war. Den Schlussteil seines spannenden Vortrages widmete er der Hilfe für die Erdbebenopfer in Nepal, wo er gemeinsam mit Freunden das Hilfswerk Earth C-Air gründete, die den Bau von fünf kleinen Schulhäusern -  erstellt von einheimischen Arbeitern mit lokalen Mitteln und Materialien, finanzierte. Bruno Jelk gelang es in seiner ruhigen, besonnenen Art die zahlreich erschienenen Bergfreunde aus nah und fern zu begeistern. Ein nicht enden wollender Applaus legte Zeugnis davon ab. Danke Bruno ... und auf ein Wiedersehen in Zermatt!