gv_20a  gv_17

Weitere Fotos in der Fotogalerie ...

Die Bergrettung Prägraten am Großvenediger betreut seit nunmehr über 30 Jahren das Gipfelkreuz auf dem 4. höchsten Berg Österreichs. Immer wieder mußte das über 7 Meter hohe Gipfelzeichen überstellt werden. Seit dem Jahr 2005 fand es Halt in einer Holzumfriedung, welche mit Schnee und Eis gefüllt, das Kreuz in der Senkrechten hielt.

Die extremen Temperaturen Ende August setzten der Kreuzkonstruktion dermaßen zu, das es aus Sicherheitsgründen von der Bergrettung Prägraten abmontiert werden mußte.

Der Plan der Prägratner Bergrettung sieht nun so aus, das Kreuz im Bereich des endenden Westgrates - der sich erstmals eisfrei zeigt, auf dem dortigen Fels zu verankern.

Für die Wiedererrichtungsarbeiten sind mehrere Transportflüge mittels Hubschrauber notwendig, die entsprechened hohe Kosten verursachen Bis dato hat die Bergrettung nur allein für die Sicherungsarbeiten und für die Kreuzversorgung 160 Arbeitsstunden aufgewendet.

Ein Venediger ohne Kreuz ist fast nicht vorstellbar. Daher bitten wir um finanzielle Unterstützung, damit das Venediger Gipfelkreuz wieder in der Senkrechten zu stehen kommt. Vergelt`s Gott!

Raiffeisenbank Matrei i.O. BLZ 36378, Kto.Nr. Bergrettung 2.218.170 Stichwort: Wiedererrichtung Gipfelkreuz Venediger

Internationale Bankkontodaten:

IBAN: AT24 3637 8000 0221 8170

BIC: RZTIAT 22378