bergmesse_gumpachkreuz_11.09.2010

Über 150 Besucher waren gekommen, um mit Pfarrer Damian Frysz am Fuße des Großvenediger die heilige Messe zu feiern. Im Anschluß daran stand geselliges Beisammensein mit der Prägratner Ha-Zi-Ha Musik auf der Johannishütte auf dem Programm, die bis in die Abendstunden für ausgelassene Stimmung sorgten.

Ein Dank an alle die für das gute Gelingen der Bergmesse ihren Beitrag geleistet haben.

libelle_tirol_grossvenediger_17.07.2010

Der Polizeihubschrauber Libelle Tirol flog die Bergrettungsmannschaft von Prägraten direkt auf den Vorgipfel des Grossvenediger, um gemeinsam mit der Firma "Tyrolean Rescue System" (Stefan Lackner und Pete Ladstätter) mittels Dampfsonde eine Tiefenmessung am Standort Venedigerkreuz durchzuführen. Ergebnis: Eistiefe senkrecht hinunter bis Felsberührung 9,30 m. Weiters wurden auch Sicherungs- und Reparaturarbeiten an den Abspannungen des Venedigerkreuzes durchgeführt, und die Holzumfriedung mit Schnee befüllt. (Weitere Fotos in der Fotogalerie!)

Herzlichen Dank nochmals der Crew der Libelle Tirol für den sicheren Flug zum Großvenediger, für jeden von uns ein besonderes Erlebnis!

Artikel Tiroler Tageszeitung vom 28.07.2010

 

Das Video wurde mit der Helmkamera von der Bergrettung Prägraten aufgenommen. Die Kamera wird uns in Zukunft auch bei unseren Einsätzen begleiten.

jelk_steiner_09.07.2010_1 franzeskon_jelk_weiskopf_09.07.2010

Bergretterinnen, Bergretter, Bergführer, Gäste und Einheimische waren gekommen um den Vortrag von Bruno Jelk live zu erleben. In seiner gewohnt ruhigen und überlegten Art spannte Jelk den Bogen seiner Erlebnisse vom Beginn seiner Rettungszeit bis heute.

venedigertag_14

Am 17. Juli 2010 setzte die Bergrettung Prägraten im Nahbereich des Rainertörls eine Orientierung- bzw. Signalstange. Die Stange ist als Sammelpunkt -  für jene Bergsteiger gedacht - die sich  im Nebel oder bei einem unmittelbaren Schlechtwettereinbruch auf dem weitläufigen Gletscherareal verirren.

Aktuelles Video in der FOTOGALERIE unter VIDEOS

 

Foto-0009 spaltensturz_italiener_24.04.2010

Am 24.04.2010 um 10.29  wurde die Bergrettung Prägraten über die Leitstelle Tirol alarmiert. Grund der Alarmierung war ein Spaltensturz im Bereich des Mullwitzkeeses in einer Höhe von 3.180 m. NAH Christophorus 7 flog direkt zur Unfallstelle um sich einen Überblick zu verschaffen. In der Folge wurden 2 Mann der Bergrettung Prägraten darunter EL Steiner Friedl zur Unfallstelle geflogen.