Bei der am 7.2.2015 abgehaltenen Jahreshauptversammlung der Bergrettung Prägraten a.G. stand auch die Neuwahl der Ortsstellenleitung auf der Tagesordnung. Die von Friedl Steiner angeführte Funktionärsmannschaft wurde von den 30 anwesenden Mitgliedern einstimmig in ihren Funktionen bestätigt. Neu in den Ausschuß mitaufgenommen wurde Sabrina Berger als Sanwartin. Der Ortsstellenausschuß setzt sich wie folgt zusammen:

Silvio und Siegfried Kratzer, Reinhard Unterwurzacher

Um bei Großvenediger-Einsätzen den Transportweg von Rettungsmaterial zum Einsatzort weiter zu verkürzen, hat die Bergrettung Prägraten im Bereich des „Oberen Einstieges“ eine Mobile Rettungsbox stationiert.

Eine sogenannte Zarges-ALU Box (Größe 1650 x 750 x 670 mm) wurde in eine stabile Holzkiste eingebaut, um sie vor äußeren Einflüssen zu schützen. Die Bergrettung Prägraten a.G. bedankt sich bei der Firma Unterrainer Holzbau, die uns das Material für die Ummantelung kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Der Transport der Rettungsbox wurde von der Libelle Tirol durchgeführt.

Altes Gumpachkreuz-Marterl 1958 - Gemälde: Rudi Juerges

Am Sonntag, den 14. September 2014 findet um 11:30 Uhr beim Gumpachkreuz die schon traditionelle Bergmesse statt. Die Messe wird von Pfarrer Damian Frysz gelesen, und musikalisch von der Bläsergruppe der MK Prägraten umrahmt. Anläßlich der Messe wird auch das neue Gumpachkreuz-Marterl, das vom heimischen Bildhauer Gerold Leitner gefertigt wurde, gesegnet und feierlich eingeweiht. Im Anschluss daran trifft man sich auf der Johannishütte, wo die Prägratner Musikanten für ausgelassene Stimmung sorgen.

Gratis-Zubringerdienst mit Venediger-Hüttentaxi zur Bergmesse. Voranmeldung unbedingt erforderlich - Tel. +43 (0) 4877 5369. Alle Berg- und Naturfreunde aus nah und fern sind zur Bergmesse recht herzlich eingeladen.

Bei Schlechtwetter findet die Bergmesse im Terrassenzelt bei der Johannishütte statt.

Bildhauer Gerold Leitner mit Ortsstellenleiter Friedl Steiner bei ihren Ansprachen, sitzend Pfarrer Damian Frysz

Die am 14. September 2014 beim Gumpach Kreuz stattgefundene Bergmesse mit Pfarrer Damian Frysz war geprägt von emotionalen Momenten. Monika Bury, jene polnische Lehrerin welche die Bergrettung am 5. April 2014 lebend aus der 40 m tiefen Gipfelspalte retten konnte, hatte sich mit einer Freundin von Warschau aus per Autostop in 2 1/2 Tagen auf den Weg gemacht, um jedem Retter persönlich zu danken.

Am 24. August 2014 fand bei der neuen Gedenkstätte hinter der Bodenalm in Prägraten a.G. eine Gedenkveranstaltung für den vor 5 Jahren auf dem Eicham-Nordgrat verunglückten Martin Unterwurzacher aus Lienz statt. Neben Vater Ali und weiteren Familienangehörigen, waren über 60 Freunde aus nah und Fern gekommen.

Hannes Ladinig, Kathrin Mußhauser und Franz Außerdorfer