Anlässlich der Bezirksversammlung der Bergrettung Tirol – Bezirk Osttirol wurde unserem langjährigen Kassier Much Weiskopf von Landesleiter Hermann Spiegl und Bezirksleiter Pete Ladstätter das Goldene Ehrenzeichen der Bergrettung Tirol verliehen.

„Als Dank und Anerkennung für seine Verdienste während seiner langjährigen Tätigkeit als Kassier der Ortsstelle Prägraten wird Herrn „Michael Weiskopf“ von der Landesleitung Tirol des Österr. Bergrettungsdienstes das „GOLDENE EHRENZEICHEN“ überreicht." Telfs im Mai 2018 - Der Landesleiter, Hermann Spiegl

Much war insgesamt 37 Jahre lang als Kassier der Ortsstelle tätig. Wir gratulieren herzlich, und bedanken uns nochmals bei Much für seine gewissenhafte Arbeit. Er hat sich während der jahrzehntelangen Tätigkeit im Verein immer um eine solide Finanzlage bemüht! Vergelt`s Gott!


stehend von links: Much Weiskopf, Seppl u. Anda Unterwurzacher, Lois Berger, Herbert Steiner, Mariacher Albin, Unterwurzacher Willi, Friedl Kratzer knieend und sitzend von links: Friedl Steiner, Konrad Steiner, Lois Bstieler, Friedl Berger, Traudl u. Herbert Steinlechner, Markus Bstieler, Ludwig Berger, Siegfried Kratzer

Am 29.04.2018 feierte Altobmann Herbert Steinlechner seinen 85. Geburtstag. Sichtlich überrascht war Herbert und seine Frau Traudl als ein Prägratner Feuerwehrauto vor seiner Haustür stand, und die beiden zuerst an einen Brand in der Nachbarschaft dachten.

Bald wurde klar, daß man Herbert nach Prägraten „entführen“ wollte. Im Gasthof Islitzer hatte sich eine Reihe langjähriger Bergrettungskameraden, die unter seiner Leitung in den Jahren 1964 bis 1973 schwierigste Einsätze im Prägratner Gemeindegebiet meisterten, versammelt. Ortsstellenleiter Markus Bstieler überreichte Herbert eine schöne Serpentintafel und eine kräftige Jause. Als Gratulanten stellten sich weitere Ausschußmitglieder der Ortsstelle ein.

Ein besonderes Novum an diesem gemütlichen Nachmittag war das Zusammenkommen von insgesamt 5 Ortsstellenleitern der Bergrettung Prägraten. Die Ortsstelle bedankt sich nochmals bei Herbert für seine Tätigkeit als Ortsstellenleiter und wünscht ihm und seiner Frau vor allem Gesundheit im Kreise seiner Familie.
 


Am 4. März 2018 erreichte die Bergrettung Prägraten die Nachricht, dass sich auf dem Schlatenkees in der Höhe von 3.300 m ein Spaltensturz ereignet hat. Zwei deutsche Alpinisten brachen am 4.3. vom Matreier-Tauernhaus unangeseilt Richtung Großvenediger auf. Gegen 13:30 Uhr dürfte im Bereich des Oberen Keesbodens Nebel eingezogen sein, der dazu führte, dass die beiden von der Aufstiegsspur abkamen.



Am 1. April 2018 wollte ein 53-jähriger Deutscher in Begleitung seiner beiden Söhne (25 und 27 Jahre) von der Essener-Rostockerhütte über das Türmljoch zur Johannishütte wechseln. Dabei dürfe das Trio wegen schlechter Sichtverhältnisse und Orientierungsproblemen den Übergang verfehlt und in östlicher Richtung abgedriftet sein.


Am 23.02.2018 führte die Bergrettung Prägraten im „Ortnerhof“ in Prägraten ihre Jahreshauptversammlung durch. Dabei stand die Neuwahl der Ortsstellenleitung auf der Tagesordnung. Einstimmig wurde für 3 Jahre folgender Ortsstellenausschuß gewählt: